Silvester in Split

Nach unserem Urlaub im Sommer 2012 in Dubrovnik und dem damaligen Besuch im Restaurant 360dubrovnik.com waren wir sowohl von der Stadt als auch den Menschen und dem Essen sehr begeistert. Bei der Überlegung wo wir Silvester 2015 verbringen spielte das sicherlich auch eine Rolle und so entschieden wir uns für Split. Die Altstadt von Split ist Weltkulturerbe der UNESCO und bot somit genug zu Entdecken und zwischendrin genossen wir die Köstlichkeiten der kroatischen Küche. Als Unterkunft entschieden wir uns für die Riva Luxury Suites die direkt an der Hafenpromenade gelegen sind und einen tollen Komfort bieten. Die Suite bot mit 40qm genug Platz für uns 3 und die Dachterrasse mit 18qm war auch bei den winterlichen Temperaturen ein guter Platz um den Sonnenuntergang zu genießen und das Feuerwerk zu Silvester zu bestaunen. Ausgestattet mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten wie Satelliten-TV, Nespresso-Maschine, Toaster, Wasserkoche, WLAN usw. konnte man es in diesem Quartier gut aushalten.

Ich vermute das es in den Sommermonaten deutlich voller in Split ist, für uns war das nun ein Vorteil weil man praktisch nirgendwo zwingend einen Tisch bestellen musste um Essen zu gehen.

Die Zinfandel Wine & Food Bar haben wir zweimal besucht, weil es einfach sehr gut war. Direkt am ersten Abend genoss ich dort einen kroatischen Rotwein, einen Oktopus-Salat und hausgemachte Pappardelle mit Kaninchen. Beim 2. Besuch nahm ich die Ravioli mit Dorsch und diesmals das Sticky Date Pudding Dessert. Auch bei diesen beiden Gerichten war ich begeistert.

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist das Restaurant Mazzgoon das wir Mittags besuchten. Das Sashimi vom Thunfisch mit kroatischem Olivenöl war ein Gedicht und die Wachtelschenkel mit gebratenen Weintrauben, Apfel, sauren Pilzen und Selleriepuree war schon allein optisch perfekt.

Im Bokeria hatten wir für den Silvesterabend leider keinen Tisch mehr bekommen, also manchmal muss man selbst im Winter in Split einen Tisch reservieren. 😉  Dafür waren wir später Mittags dort essen. Ich entschied mich hier auch für einen Oktopus-Salat als Vorspeise und im Hauptgang Entenbrust in Pflaumensoße mit Polenta. Das Essen war auch hier sehr gut, obwohl ich den warmen Oktopus-Salat im Zinfandel besser fand. Die Pflaumensoße im Hauptgang war mir einen Tick zu süss, das Fleisch war aber sehr gut gebraten.

Das Corto Maltese direkt am Fischmarkt in Split, sollte man auch besucht haben. Das Tintenfischrisotto war hier sehr gut. Auf der Getränkekarte gibt es hier auch Kannabislikör, im nachhinein ärgere ich mich das ich es nicht mal probiert habe.

IMG_1169

Als Ausflugziele rund um Split empfiehlt sich auch Trogir. Eine kleinere Stadt mit einer ebenfalls sehr sehenswerten Altstadt. Dort gibt es das Restaurant Calebotta wo wir eine tolle Fischplatte gegessen haben.

Ebenfalls gut per Bus von Split erreichbar ist der Ort Klis wo man sich die Ruine einer Festung anschauen kann. Dort wurde zum Beispiel der Film Game of Thrones(Staffel 4) gedreht.

IMG_1324

Zum Abschluss noch ein Dessert? Ich würde in Split das Cafe Creme de la Creme empfehlen. Ich nahm dort die Torta od Ljesnjaka(Haselnusstorte) die sehr gut schmeckte. Der Kaffee war hier ebenfalls sehr gut.

IMG_1156

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s